Kopfbild

Der Wirkstoff in Binko®

Ginkgo biloba Blätter Trockenextrakt

Ginkgo biloba ist ein zweigeschlechtlicher Baum und stammt ursprünglich aus China. Als letzter lebender Vertreter der Familie der Ginkgoaceae ohne eine Verwandtschaft zu anderen heute existierenden Pflanzen ist er ein lebendes Fossil.

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) findet Ginkgo biloba bereits seit etwa 5.000 Jahren Anwendung. Zur Behandlung wird Extrakt aus getrockneten Blättern des Ginkgo biloba verwendet, der nach europäischen Arzneibuch charakterisiert ist. 

Therapeutische Ansatzpunkte des Ginkgo biloba Blätter Tockenextrakts zielen beispielsweise auf die

  • Verbesserung des Hörens sowie der subjektiven Wahrnehmung von Tinnitus bei Betroffenen Adjuvanten Behandlung bei Tinnitus vaskulärer und involutiver Genese,
  • symptomatischen Behandlung hirnorganisch bedingter Leistungseinbußen im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei dementiellem Syndrom mit Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Niedergeschlagenheit, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen,
  • Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit
  • Besserung von Schwindel vaskulärer und involutiver Genese,

Ein Übersichtsartikel zur Wirkung verschiedener Ginkgo-Präparate ergab, dass Ginkgo biloba – wenn er in Arzneimitteln mit standardisiertem Extrakt aus den Blättern, angewendet wird – Placebo überlegen war. Der Ginkgo biloba Trockenblätter Extrakt sorgte für eine bessere Durchblutung des Innenohrs und Gehirns und wirkte sich positiv auf den Energiestoffwechsel aus. Dabei erwies sich der standardisierte Ginkgo biloba-Extrakt hinsichtlich einer Veränderung von Intensität, Lautstärke und Schwere des Tinnitus gegenüber Placebo als statistisch signifikant überlegen.

Anders als bekannte Laubbäume weisen die Blätter des Ginkgo biloba keine Mittelrippe oder Queraderung auf, sondern ähneln in ihrer Struktur Farnen.

Binko®

Binko® 120 mg Filmtabletten von Klinge Pharma GmbH enthalten als Wirkstoff den Trockenextrakt aus Ginkgo biloba-Blättern im Verhältnis Droge zu Extrakt wie 35 – 67:1. Der Extrakt ist quantifiziert auf 26,4–32,4 mg Flavonoide, berechnet als Flavonoidglykoside, sowie 6,0–8,4 mg Terpenlactone, davon 3,36–4,08 mg Ginkgolide A, B und C und 3,12–3,84 mg Bilobalid, und enthält unter 0,6 μg Ginkgolsäuren pro Filmtablette.

Die Therapiedauer mit Binko sollte mindestens 12 Wochen betragen. Bemerken Patienten nach 6 Monaten kein Ansprechen auf die Behandlung, ist dies auch bei längerer Behandlung nicht mehr zu erwarten.